computer

 

Das Matthias-Claudius-Gymnasium ist autorisiertes Prüfungszentrum für den Europäischen Computer Führerschein. Jede Schülerin beziehungsweise jeder Schüler, der dieses Zertifikat erwerben möchte, kann Prüfungen am MCG ablegen.

 Was ist der ECDL?

ECDL European Computer Driving Licence – Europäischer Computerführerschein
Mit mehr als 14 Millionen Kandidaten auf der ganzen Welt ist der ECDL der anerkannteste Nachweis für Computerkenntnisse. Der ECDL-Standard ist derzeit das in Deutschland bekannteste und am meisten verbreitete Zertifikat für Computer-Anwender. Der ECDL bescheinigt Wissen über Computer und Fertigkeiten, bestimmte weit verbreitetste Standard-Computeranwendungen zu benutzen. Er wird von 30 europäischen Gesellschaften für Informatik herausgegeben. Über 1500 Schulen und Weiterbildungsinstitute in Deutschland dürfen als akkreditiertes Prüfungszentrum ECDL-Prüfungen durchführen. In Deutschland wurden im Jahr 2018 bereits 45.130 ECDL-Prüfungen abgelegt, davon 18.881 an Schulen.

 In der AG auf die Prüfungen vorbereiten

Das Matthias-Claudius-Gymnasium ist seit 2008 autorisiertes Prüfungszentrum für den Europäischen Computer Führerschein, d.h. unsere Schüler können den ECDL im Rahmen einer AG erwerben. Die Schüler werden mit den entsprechenden Inhalten vertraut gemacht und können ihr Wissen anschließend in Online-Prüfungen unter Beweis stellen. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen erhalten die Prüflinge das international anerkannte ECDL-Zertifikat. Seit 2008 wurden bereit fast 300 Prüfungen, die aller meisten erfolgreich, in unserem Computerraum abgenommen.

Wann findet die AG in diesem Schuljahr statt?     Informationen zu den Modulen des ECDL

 Welche Vorteile bietet der ECDL?

Mit den ECDL Lerninhalten erwirbt man Kenntnisse im Umgang mit Office-Anwendungen wie z.B. Excel und Word, Betriebssystemen und dem Internet. In der Schule werden die ECDL Lerninhalte für den Unterricht verwendet, die damit eine Grundlage für das Lernen und das Arbeiten bilden. Nach der Schule bestimmen Informations- und Kommunikationstechnologien die Arbeitsumgebung und gestalten Arbeitsprozesse. Computerkenntnisse sind somit eine notwendige Voraussetzung für das tägliche Leben in der Informationsgesellschaft und für den Eintritt in die Berufswelt oder das Studium. Wer diese Kenntnisse mit einem ECDL Zertifikat nachweisen kann, sichert sich einen wichtigen Startvorteil.

Prüfungsgebühren

Die Teilnahme an der AG ist selbstverständlich kostenlos. Die Kosten für den Erwerb des ECDL setzen sich aus zwei Teilen zusammen. Zunächst muss jeder Prüfling eine Anmeldegebühr von 33 € vor Beginn der ersten Prüfung entrichten. Jede Teilprüfung kostet 13,50 €. Diese Kosten können sich u. U. erhöhen, wenn Teilprüfungen nicht erfolgreich abgelegt werden und deshalb wiederholt werden müssen. Die Anmeldegebühr enthält zwei kostenlose Zertifikatserstellungen. Die Anmeldegebühr fällt einmalig an und ist ein Leben lang gültig.

Weitere Informationen zum ECDL

 

 

Suche

Kooperationen

Hoch